Spielberichte Archiv:
 
                  

 

 

   Spielberichte (Archiv):
 
 
(Texte: Franz Bergmann)


 

ULO: Rohrbach - Krottendorf  26.08.2012

Bis zur 84 Minute verlief das Spiel auf beiden Seiten nicht unbedingt berauschend für die Zuseher. Sicher war auch der tiefe Boden mitunter ein Grund und die Sperre von Rohrbachs Topstürmer Nino Kos  war ebenfalls deutlich bemerkbar.

Das einzige Tor fiel durch einen schnell herausgespielten Konter der Rohrbacher: ein toller Pass von Mario KiIller  zu Martin Saurer und dieser legte ideal für Peter Schermann auf, und der vollendete „das  Meisterwerk“ zum entscheidenden 1:0 für Rohrbach ins linke Eck.

Die  Gäste bemühten sich zwar, aber Rohrbachs Tormann Manuel Haselbacher war eindeutig der „Herr im Strafraum“ und „Winner of the Match!“

 

ULO: Rohrbach—Stubenberg  25.03.2012

Das Spiel begann mit zwei guten Chancen der Gäste, danach verlief das Spiel ziemlich ausgeglichen. In der der 45 Minute tankte sich Rohrbachs Nino Kos  auf der linken Seite effektvoll durch, doch Stubenbergs Tormann parierte mit einem tollen Reflex. Den daraus resultierenden Corner verwandelte Peter Schermann nach einem Gestocher im Strafraum per Kopf zum 1:0 für Rohrbach.

In der zweiten Hälfte waren die Gäste in Summe zwar etwas feldüberlegen, doch die Rohrbacher Abwehr stand bombensicher und ließen Stubenbergs Stürmer nur selten gefährlich werden. Und so war nach 90 min die Sensation perfekt.


 

ULO: Rohrbach—Dechantskirchen 22.10.2011

Turbulente Szenen gleich zu Spielbeginn: in der 4. Minute stoppte Dechantskirchen Verteidiger Michael Kogler den heranstürmenden Stefan Saurer im letzten Moment – klarer Torraub und Rot für Kogler Den anschließenden Strafstoß verwandelt Nino Kos unhaltbar für den Tormann von Dechantskirchen. Nur 4 Minuten später bekam Rohrbachs Stürmer Martin Saurer die rote Karte (Foul) gezeigt und so spielten beide Mannschaften mit nur mehr 10 Mann weiter.

40. Minute: ein Traumpass von Raphael Siedl zu Kevin Szifkovits, der aus kurzer Distanz volley und unhaltbar für Dechantskirchen Schlussmann Jügen Salmhofer das 2:0 erzielte.

Der Entstand von 3:0 für Rohrbach fixierte Nino Kos nach einem klaren Elferfoul in der 85 Minute.

 

ULO: Rohrbach—Grafendorf 02.10.2011

Zwingende Torchancen standen bei diesem Spiel nicht unbedingt im Mittelpunkt. Das 1:0 der Grafendorfer in der 30. Minute durch Flamur Kacandolli entstand aus einen wunderschönen Gewaltschuss, wobei der bald 49 jährige Rohrbacher Tormann Robert Reiterer nicht den Funken einer Chance hatte. Der verdiente Ausgleich 7 Minuten später durch einen Elfmeter von Nino Kos ging per Innenstange ins Tor und war daher für Grafendorfs Keeper Bernhard Haspl ebenfalls unhaltbar.

Auch die zweite Halbzeit war auf beiden Seiten nicht unbedingt mit dicken Chancen gesegnet. Ein Lattenschuss in den Schlussminuten durch Rohrbachs Bago Gabor war die die größte Torchance, doch das Remis spiegelt den Spielverlauf recht gut wieder.


 

ULO: Rohrbach—Waldbach 18.9.2011

Die beiden Tore der ersten Halbzeit entsprangen jeweils Verteidigungsfehler, welche Waldbachs Crnila Matija In Minute 12 bzw. Rohrbachs Otto Maierhofer in der 18. Minute perfekt ausnützten.

Eine Traumkombination in der 54. Minute schloss Stefan Saurer mit einen wunderschönen, flachen Schuss ins vom Schützen aus gesehen rechte Eck zum 2: 1 für Rohrbach ab. Das Endergebnis zum 3:1 in der 63 Minute leitete Kevin Szifkovits mit einen Bilderbuchpass zu Nino Kos ein, welcher dem sehr guten Waldbacher Tormann Gerhard Gaugl keine Chance ließ.

Die Waldbacher trafen zwar dreimal die Latte, doch entscheidend bei diesem Spiel war, dass Rohrbachs Stürmer – vor allem in der zweiten Halbzeit - einfach um eine Spur schneller und effizienter waren.

 

ULO: Rohrbach-FC Pinggau/Friedberg 4.9.2011

Das gesamte Spiel war eher ein „Mittelfeldgeplänkel“, denn für beide Mannschaften endeten die Angriffe spätestens vor dem Strafraum des Gegners – mit einer Ausnahme, die in Minute 76 geschah. Bei einer Flanke von der rechten Seite in den Strafraum schauten sich alle vier Abwehrspieler vom FC Pinggau/Friedberg die Situation erst einmal an, worauf der in der Halbzeit eingewechselte Raphael Siedl das Geschenk dankend annahm und unhaltbar per Innenstange das alles entscheidende 1:0 für Rohrbach schoß! Alle Versuche des FC Pinggau/Friedberg noch den Ausgleich zu erzielen, blieben erfolglos und so war die Überraschung perfekt und der Tabellenführer musste seine erste Niederlage hinnehmen.

 

ULO: Rohrbach-Puch 21.8.2011

In de ersten Halbzeit waren die Gäste etwas feldüberlegen, doch die Rohrbacher Stürmer fanden immer wieder gute Chancen vor. Trotzdem fielen die Tore durch Standardsituationen. 1:0 durch einen unhaltbaren Elfer von Nino Kos und der Ausgleich durch Dejan Korat mittels Freistoß in Minute 35. In der zweiten Halbzeit war Rohrbach zwar den Sieg um eine Spur näher, doch schlussendlich endete das Spiel Unentschieden.

 

Zurück zu den Aktuellen Berichten